Leitbild des Lernzirkel Ludwigshafen e.V.

Der Lernzirkel Ludwighafen e.V. wurde im Januar 2002 als gemeinnütziger Verein in Ludwigshafen am Rhein gegründet.

Seit der Gründung bieten wir mit unseren qualifizierten Mitarbeitern Angebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an, um der Nachfrage in den Bereichen Kinder- und Jugendarbeit, Elternarbeit, Erziehung- und Bildungsarbeit im Metropolregion Rhein-Neckar begegnen zu können. Kulturelle und soziale Aktivitäten, Nachhilfe, Sprachkurse, telc Prüfungen, Migrationsberatung, Projekte, Wettbewerbe, Seminare, kulturelle Veranstaltungen, Ausflüge sind nur einige Beispiele des Angebotsspektrums von Lernzirkel Ludwigshafen e.V.

Im Folgenden sind Angebote des Lernzirkel Ludwigshafen e.V. aufgestellt –nicht abschließend-:

a) Intensive Nachhilfe in kleinen Gruppen (Alle Fächer von 2. bis zur 13. Klasse)

b) Einzelunterricht

c) Gezielte Vorbereitung auf Klassenarbeiten, Prüfungen wie Mittlere Reife oder Abitur

d) Hausaufgabenbetreuung

e) Abitur auf dem externen

f) Erwachsenenbildung

g) Telc Prüfungen

h) Intensive Beratung und Betreuung (Migrationsfachdienst)

i) Vorschulprojekt

j) Fremdsprachen für Groß und Klein

k) Deutschkurse für Groß und Klein

l) Kulturelle und soziale Projekte (Menschen stärken Menschen

Wir wollen mit unserem Vorhaben unserer Verantwortung als Ludwigshafener in unsere Region nachkommen. Denn nur, wenn unser Nachwuchs und Mitmenschen ausreichend Möglichkeiten geboten werden, um ihre Stärken und Potentiale zu entwickeln und ihnen geholfen wird ihre Defizite zu beheben, können sie am Stadtleben partizipieren und wiederum ihren Beitrag für ein friedliches Miteinander leisten.

Im Bereich Erwachsenenbildung sind wir auch tätig. Es gibt Angebote, die gezielt die Interessen und Bedürfnisse von Frauen, Jugendlichen, Eltern sowie Bürgern und Bürgerinnen mit oder ohne Migrationshintergrund berücksichtigen. Dabei ist uns wichtig, dass der Zugang zu Bildungsangeboten allen Bevölkerungsgruppen, also auch sozial benachteiligten Teilnehmern und Teilnehmerinnen möglich ist. Der Lernzirkel Ludwigshafen e.V. steht allen Personen und Institutionen in Fragen der Weiterbildung beratend zur Verfügung.

Ausgangspunkt unserer Angebote stellt aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen dar. Demzufolge reagieren wir auf politische, soziale, kulturelle sowie bildungs- und arbeitsmarktpolitische Veränderungen. Wir entwickeln und verbessern unser Programm kontinuierlich weiter und orientieren uns an den Bedarfen und der Nachfrage vor Ort.

Wirtschaftlichkeit heißt für uns, die zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel effektiv und effizient wie möglich einzusetzen, um auch neue Aufgabenfelder zu erschließen, die für die Gesellschaft wichtig sind. Wirtschaftlichkeit bedeutet für uns nicht, nur das anzubieten, was einen Markterfolg verspricht. Angebote, die bildungs-, sozial- oder gesellschaftspolitisch orientiert sind, können umgesetzt werden, auch wenn sie aus rein betriebswirtschaftlicher Sicht nicht zu sehr guten Ergebnissen führen.

Mit Kundenorientierung und Qualitätsbewusstsein arbeitet der Lernzirkel Ludwigshafen e.V. für die Weiterbildung in der Metropolregion Rhein-Neckar und trägt als wichtiger Standortfaktor zur Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger auch in der Zukunft bei. Der Lernzirkel Ludwigshafen e.V. richtet sein Angebot nach dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt aus.

Wir arbeiten nach den Grundsätzen der Qualitätssicherung. Das Qualitätsmanagementsystem erstreckt sich auf den Service, die Beratung, die Programmplanung, die Angebotsentwicklung, die Fortbildung sowie auf regelmäßige Evaluation.

Wir verstehen uns als lernende Organisation, die ihr eigenes Handeln regelmäßig durch Evaluierungen und Qualitätsaudits reflektiert und im Dienste der Bürgerinnen und Bürger stetig weiterentwickelt.

Die Angebote des Vereins richten sich an alle Kinder, Jugendliche und Erwachsene, unabhängig ihres Geschlechts, ihrer nationalen, ethnischen, religiösen, kulturellen oder sozialen Herkunft. Der Verein ist bemüht, Mitglieder aus verschiedenen Kulturen zu gewinnen.

Die Teilnehmer eines Kurses sind nicht nach Geschlecht oder Herkunft getrennt; es sei denn der jeweilige Kurs Konzept sieht eine Trennung vor (z.B. niederschwellige Deutschkurse für Migrantinnen). Die Anzahl der männlichen und weiblichen Personals egal welcher Funktion sollen in Gleichgewicht sein, auch in den höheren Diensten (z.B. Lehrkräfte).

Bei Planung eines Kurses achten wir auf eine familienfreundliche Zeitplanung für Teilnehmende und Personal.

Wir machen es uns nicht nur zur Aufgabe, Menschen bei ihren alltäglichen Problemen behilflich zu sein, sondern engagieren uns vielmehr und darüber hinaus auch sehr stark im sozialen Bereich und möchten andere dazu zu bewegen, Verantwortung für sich und ihre Mitmenschen zu übernehmen.

 

Ludwigshafen, 23.10.2020